Homepage von
Michael Stach

Kontakt     Impressum       Haftungserklärung       

kurzes Porträt  

Entwicklung  
von mir betreute Angebote  

Hobby  
Mein Sammeltick  
Modelleisenbahn  
Modellbau  
Fotos    Videos  
redaktionelle Tätigkeit  

Links  
private  
persönliche Homepages  

Home  

Kontaktformular  





Modellbau - Schienenwolf

Ein Wolf auf Schienen

Ein Wolf auf Schienen
Foto: Fraß / Frühling 1944; Bundesarchiv, Bild 101I-308-0799R-11 / Fraß / CC-BY-SA

Ein Wolf auf Schienen
Foto: Wehmeyer / März 1944; Bundesarchiv, Bild 101I-279-0901-31 / Wehmeyer / CC-BY-SA

 Ein Wolf auf Schienen

Das Vorbild
Der Schienenwolf war im Zweiten Weltkrieg ein Eisenbahnwaggon, um die verlegten Schienen unbrauchbar zu machen. Aus diesem Grund war der Schienenwolf immer der letzte Wagen vom letzten Zug, der auf dieser Strecke fuhr, um den Vormarsch des Feindes zu verlangsamen bzw. den eigenen Rückzug zu decken.
Der Schienenwolf bestand aus einem Flachwagen, auf dem eine Kralle beweglich angebracht war. Diese Kralle konnte gesenkt und wieder gehoben werden. Im gehobenen Zustand konnte der Schienenwolf zu seinem Einsatzort befördert werden, ohne Schäden am Gleisbett anzurichten. Die heruntergelassene Kralle grub sich dann in das Schwellenbett ein und riss die Schwellen in der Mitte aus ihrer Verankerung heraus. Die Schwellen brachen in der Mitte auseinander und machte somit das Gleisbett unbrauchbar. Bei der Deutschen Wehrmacht kam er in der Sowjetunion und in Italien zum Einsatz.
Quelle: Wikipedia

Das Modell
Das Modell ist von der Firma Artitec und kann bei "Das Kantoor" (www.das-kantoor.de) bestellt werden. Der Bausatz ist sehr einfach zusammen zu bauen. Lediglich die Spitze der Laufachsen müssen außen plan abgeschliffen werden, damit die Achsen in den Rahmen passen. Die weitere Gestaltung bleibt jedem selbst überlassen.
Die Möglichkeit, das Modell auf einer Modelleisenbahnanlage im Zugverband mitfahren zu lassen gestaltet sich ein wenig schwierig. Die Kupplungen sind nicht für diese engen Modellbahnradien ausgelegt und zusätzliche, nachträglich eingebaute Kupplungen würden das Aussehen zunichtemachen. Deshalb sollte das Modell nur als Standmodell eingesetzt werden.

 



Modelleisenbahnclub Münster
MEC-Münster

Münster
Münster


© 1998-2019, Michael Stach